HCL bei facebook  HCL bei Twitter  HCL Kanal bei YouTube

Am Ende Platz 4 für das Bundesligateam beim Turnier in Lubin

Der HC Leipzig konnte am heutigen Sonntag auch sein letztes Spiel des „Henryka Kruglinskiego“ – Gedächtnisturniers im polnischen Lubin gegen SPR Lublin nicht gewinnen und verlor mit 27:28 (15:11). Somit belegt die Madsen-Sieben, welche sich am gestrigen Abend im Spiel gegen den Gastgeber 28:20 (15:11)geschlagen geben musste, am Ende den vierten Rang in der Gesamtwertung. Bereits am kommenden Dienstag testen die Leipzigerinnen ab 16 Uhr in der kleinen Arena erneut, Gegner ist dann der FHC Frankfurt/Oder.

 

Nachdem sich die Leipzigerinnen noch am Mittwoch in einem Trainingsspiel knapp mit einem Treffer gegen den polnischen Gastgeber KGHM Metraco Zaglebie Lubin durchsetzen konnten, unterlag man im Aufeinandertreffen beim zweiten Spiel des „Henryka Kruglinskiego“ – Gedächtnisturniers am Ende mit 28:20. Betreits zur Pause liefen die Messestädterinnen beim Stand von 15:11 einem vier-Tore Rückstand hinterher und schafften es bis zur Schluss-Sirene nicht, diesen zu verkürzen. Am Ende kassierte man eine 28:20 Niederlage.

 

Im dritten Spiel am heutigen Sonntagmorgen wartete das bis Dato noch ungeschlagene Team von SPR Lublin auf den HCL, welcher sich nach den zuletzt schwachen Auftritten einiges vorgenommen hatte. Und auch hier schien bis zur Pause (15:11) alles nach Plan zu verlaufen, doch erneut ging der Spielfluss der Deutschen im zweiten Abschnitt etwas verloren. Zudem scheiterten die Leipzigerinnen insgesamt sechs Mal frei vor dem gegnerischen Gehäuse und verspielten so den eigentlich sicheren Sieg. Am Ende musste man sich knapp mit 27:28 geschlagen geben.

 

„Vielleicht ist es ganz gut, dass die Mannschaft nach den teilweise sehr überzeugenden Leistungen beim Turnier in Wittlich sieht, dass noch längst nicht alles passt. Wir haben eine harte Woche im Trainingslager mit sehr intensiven Einheiten hinter uns, demzufolge kamen die Turnierergebnisse hier in Polen für mich auch nicht überraschend. Wir haben bis zum Saisonstart noch viel Zeit und wissen, wo es noch klemmt und an was wir noch arbeiten müssen.“ sagte Leipzigs Cheftrainer Stefan Madsen zum Verlauf des Trainingslagers und Turnieres in Polen.

 

Die Leipzigerinnen machten sich direkt nach der Siegerehrung am Nachmittag auf den Rückweg in die Messestadt. Bereits am Dienstag empfängt der deutsche Rekordmeister ab 16 Uhr in der kleinen Arena den Frankfurter HC zum nächsten Testspiel, am Mittwochnachmittag ist ein gemeinsames Teambuilding im Kanupark Markkleeberg angesetzt.

Live-Ticker  Tickets  Fanshop

 

  HBF Video Logo
 

HBF

 

Volkswagen Automobile Leipzig 

Konsum Leipzig

Bundesliga
02.11.2014 15.00 Uhr
HCL - Bad Wildungen
 

 

so geht saechsisch

 

unsere Partner

unsere Medienpartner

       Radio Leipzig Logo        MDR Logo

                 LVZ Online

LBS

adconsys AG

Impressum